Leopolis (Lemberg/ Lemberik/ Lwów/ Львов/ Львів) Eine historische und literarische Zeitreise zur Mitte Europas am 2.10 im Kraszewski-Museum

Misch-Masz Allgemein Veranstaltung

Die Einzigartigkeit der Stadt Lemberg (heute L’viv) spiegelt sich bereits in den verschiedenen Namensbezeichnungen wider. Diese zeugen von der bewegten Geschichte einer europäischen Region, die dem Einflussstreben unterschiedlicher Mächte über viele Jahrhunderte ausgesetzt war. Die Stadt war Schnittstelle zwischen Ost und West sowie Nord und Süd. Hier siedelten Menschen unterschiedlichster Herkunft und Religion. Sie prägten nicht nur die Architektur, sondern auch das multikulturelle Flair der Stadt.

L‘viv gehört zweifelsohne zu einer der schönsten Städte Europas. Paläste, Kirchen und Klöster sowie Jugendstilbauten zeugen vom einstigen Reichtum der Stadt in der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Der historische Stadtkern gehört heute zum UNESCO Weltkulturerbe. L’viv steht zudem für eine lebendige Szene moderner Kunst und Kultur.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise durch die bewegte Geschichte der Stadt, bei der sowohl Autor*innen zu Wort kommen als auch Impressionen der Vortragenden einfließen werden.

Vortrag: Dr. Angelique Leszczawski-Schwerk, Historikerin (Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Leipzig)

Beitragsbild: © 2010 – H. Schwerk